Morgen neu: DBZ 9/2014

Mittwoch, 16. April 2014 11:58

DBZ 9/2014 TitelACHTUNG – wegen des Karfreitags erscheint die DBZ 9/2014 etwas früher als üblich, am Donnerstag statt am Freitag.
Unser Titelthema spielt in der Niederlausitz. Nach dem Kriegsende verkaufte die Post in Großräschen handschriftlich hergestellte Provisorien. Diese zu erforschen, gehört zu den großen Aufgaben der modernen Postgeschichtsforschung. Peter Neugebauer, unterstützt von Gregor Pötzsch von der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Notmaßnahmen ab 1945, präsentiert die aktuellen Erkenntnisse einer Ausgabe mit bis zu zehn Handschriften. Weiterlesen …

Thema: Aktuelle Ausgabe | Kommentare (0)

Eine Ikone der Komik

Mittwoch, 16. April 2014 9:00

In der Serie „Unterhaltungswesen“ erschien in Großbrittanien eine Briefmarke mit dem Bildnis Charlie Chaplins, MiNr. 1812.

In der Serie „Unterhaltungswesen“ erschien in Großbrittanien eine Briefmarke mit dem Bildnis Charlie Chaplins, MiNr. 1812.

Seine Silhouette ist weltbekannt bekannt und seine Filme schrieben eines der komischsten Kapitel der Filmgeschichte: Charles Spencer Chaplin war ohne Zweifel einer der einflussreichsten Komiker des 20. Jahrhunderts. Seine bekannteste Rolle war der „Tramp“, ein Vagabund mit den Manieren und der Würde eines Gentlemans. Mit Schnurrbart, Spazierstock und Melone auf dem Kopf wurde diese Figur zur Filmikone. Geboren vermutlich am 16. April 1889 in London, blieben Charles im Alter von 11 Jahren nach dem Tod des Vaters nur seine Mutter, die später in eine Irrenanstalt eingeliefert wurde, und sein Halbbruder als Bezugspersonen. Eine Kindheit wie aus einer Erzählung aus Charles Dickens. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0)

Stempel aus Dybbøl

Dienstag, 15. April 2014 13:46

Die Dänische Post wartet mit einem Schmuckstempel …

Die Dänische Post wartet mit einem Schmuckstempel …

Am Karfreitag gedenken Deutschland und Dänemark in Düppel / Dybbøl gemeinsam des Zweiten Schleswig-Holstein-Krieges und des Kampfes um die Düppeler Schanzen, 1864. Das „Erlebnis: Briefmarken“-Team der Deutschen Post ist dabei – siehe DBZ 8/2014. Weiterlesen …

Thema: Deutschland, Europa & Übersee | Kommentare (0)

Tauwetter oder Konfrontation?

Dienstag, 15. April 2014 11:00

1964 gab die DDR zum 70. Geburtstag Nikita Chruschtschow zwei Briefmarken zu Ehren des sowjetischen Staatsmannes heraus, hier MiNr. 1021.

1964 gab die DDR zum 70. Geburtstag Nikita Chruschtschow zwei Briefmarken zu Ehren des sowjetischen Staatsmannes heraus, hier MiNr. 1021.

Als Nikita Sergejewitsch Chruschtschow im März 1958 auch Ministerpräsident der Sowjetunion wurde, hatte er eine bereits über zwei Jahrzehnte andauernde politische Karriere hinter sich. Sie hatte ihn in den 30er-Jahren zum Mitglied des Zentralkomitees (ZK) der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (KPdSU) und 1953 zu deren Vorsitzendem gemacht. Hervorstechende Ereignisse, die in seiner folgenden Amtszeit stattfanden, waren der Bau der Berliner Mauer 1961 und die Kuba-Krise im Jahr darauf. Auch war es speziell Chruschtschow, der innerhalb des politischen Systems der UDSSR in Richtung einer kritischen Betrachtung der Geschehnisse und Verhältnisse wirkte, zu denen es seit den 20er-Jahren im Rahmen des totalitären Regimes Josef Stalins gekommen war. Gleichzeitig hatte der an inhaltliche Linientreue gebundene politische Aufstieg des am 15. April 1894 geborenen Staatsmannes genau in dieser Zeit stattgefunden. Nicht nur in diesem Punkt zeigen sich in Nikita Chruschtschows Zeit als Regierungschef einer der beiden Weltmächte in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts widersprüchliche Elemente. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0)

Störe meine Wellen nicht!

Montag, 14. April 2014 10:00

2009 gab Ruanda eine Briefmarke mit dem Bildnis Huygens heraus.

2009 gab Ruanda eine Briefmarke mit dem Bildnis Huygens heraus.

Christiaan Huygens galt neben René Descartes und Isaac Newton als einer der führenden europäischen Naturphilosophen seiner Zeit. So leistete er auf den Gebieten der Astronomie, der Uhrmacherkunst und der Physik wertvolle Beiträge: Er entdeckte den Saturnmond Titan, erfand die Pendeluhr und schrieb dem Licht erstmals einen Wellencharakter zu. Heute feiert Christiaan Huygens seinen 385. Geburtstag und wir mit ihm.

Am 14. April 1629 in Den Haag geboren, wuchs Christiaan in einer sehr wohlhabenden und einflussreichen niederländischen Familie auf. Sein Vater Constantijn stand als Diplomat und Sekretär in den Diensten Friedrich Heinrichs von Oranien und seines Thronerben Wilhelms II., er besaß aber auch eine ausgezeichnete Reputation als Schriftsteller und Musiker. So verfasste er für ein gebildetes Publikum witzige und moralische Gedichte in sieben Sprachen, beherrschte virtuos das Spiel der Laute, der Viola, der Orgel und des Cembalos, und zählte René Descartes, Galileo Galilei und Peter Paul Rubens zu seinen Freunden. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0)

Fristverlängerung für Jimi Hendrix

Sonntag, 13. April 2014 9:01

Jimi Hendrix Sonderstempel aus den USAEs passiert ja leider immer wieder, dass manche Sonderstempel so zeitnah gemeldet werden, dass für einen Abschlag auf Beleg die Zeit zu knapp wird. So würde es sich auch beim aktuellen Sonderstempel zu Ehren des Ausnahmegitarristen Jimi Hendrix verhalten, hätte die US-Post nicht eine Fristverlängerung eingeräumt. Anstelle der regulären 30 Tage kann der Stempel innerhalb von 60 Tagen nach Erscheinen erlangt werden, also bis zum 13. Mai. Das sollte in jedem Fall zu schaffen sein.

Schreiben Sie der Jimi Hendrix Station, 2 Woodstock Meadows Lane, Woodstock, NY 12498-9998. Bitte frankieren Sie Ihren Stempelbeleg mit 1,15 Dollar, denn soviel kostet ein Auslandsbrief nach Europa.

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0)

Rock Around The Clock

Samstag, 12. April 2014 8:25

1993 erscheint Bill Haley auf einer Briefmarke der amerikanischen Serie „Amerikanische Musikgeschichte: Idole des Rock-’n’-Roll und des Rhythm-and-Blues“, MiNr. 2378 A.

1993 erscheint Bill Haley auf einer Briefmarke der amerikanischen Serie „Amerikanische Musikgeschichte: Idole des Rock-’n’-Roll und des Rhythm-and-Blues“, MiNr. 2378 A.

Am 6. Juli 1925 wird einer der Väter des Rock’n'Roll in Highland Park im US-Staat Michigan geboren. William John Cliffton Haley Junior wächst in einem musikalischen Umfeld auf. Sein Vater spielt Banjo und begeistert in frühzeitig für die verschiedenen Facetten der Countrymusik, von seiner Mutter lernt er erste Stücke auf dem Klavier kennen. Der Junge träumt davon, als singender Cowboy umherzuziehen, weshalb er seine Eltern bereits im Alter von 15 Jahren verlässt. 1946 gelingt es ihm mit einer Westernband, The Down Homers, erstmals auf einer Schallplatte in Erscheinung zu treten. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0)