Tag-Archiv für » Sonderstempel «

Links, rechts, links – dann gehen!

Dienstag, 1. September 2015 10:00

Den sogenannten „Scheibenwischerblick“ legen wohl alle Eltern ihren Kindern zu Herzen, wenn es für die Kleinen heißt, den Schulweg erstmalig allein zu meistern.
Für die Kinder ist es teils schwer, im Straßenverkehr sicher unterwegs zu sein. Durch ihre geringe Größe können sie nicht über parkende Autos hinweg blicken. Zudem fällt es ihnen noch schwer, Geschwindigkeiten von heranfahrenden Fahrzeugen richtig einzuschätzen, weshalb das Überqueren der Straße zur Gefahr werden kann. Das A und O beim Wechseln der Straßenseite ist aber immer noch aufmerksames Umblicken – links, rechts, links! Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

Zyprisches Weinfest

Montag, 31. August 2015 8:00

Bereits in der Antike bewohnten unsere Vorfahren die Gegend um Limassol, die gegenwärtig zweitgrößte Stadt im griechischen Teil der Insel Zypern. Schon zu dieser Zeit, vor über 2000 Jahren, erkannten die Menschen, dass sich aus den süßen Beeren des Weinstockes ein berauschendes, wohlschmeckendes Getränk herstellen lässt. Früher wie heute ist der Wein oftmals Teil von Festivitäten. In Limassol wird der vergorene Rebensaft in den nächsten zwei Wochen gar zum Mittelpunkt der städtischen Feierlichkeiten. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

Rein in den Korb

Freitag, 28. August 2015 10:00

Darum dreht sich alles, wenn sich vom 5. bis 20. September die europäischen Basketballteams zur 39. Auflage der Basketball-Europameisterschaften messen. Seit 80 Jahren wird das Turnier im Zweijahresrhythmus ausgetragen. Bis 1961 nahmen auch Ägypten und der Libanon an den Meisterschaften teil. Israel gehört noch heute zu den Teilnahmeländern.

In diesem Jahr gab es Schwierigkeiten hinsichtlich des Austragungsortes. Zunächst hatten sich Deutschland, Frankreich, Italien und Kroatien mit einer gemeinsamen Bewerbung und die Ukraine beworben. Die Gemeinschaftsbewerbung wurde jedoch Mitte Dezember 2011 zurückgezogen, sodass die Ukraine den Zuschlag erhielt. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

Günstig gelegen

Donnerstag, 27. August 2015 8:00

Zahlreiche Hinterlassenschaften zeugen von der römischen Eroberung der Stadt Pula im Jahr 177 v. Chr. Kaiser Augustus erbaute um die Jahrtausendwende eine der heutigen Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt, das Amphitheater, das mit 23 000 Plätzen eines der größten römischen Rundtheater der Antike darstellt. Außerdem ließ er den Tempel der Roma und des Augustus, die teilweise erhaltene Stadtmauer und zwei weitere, nur als Ruinen erhaltene Theater errichten. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

150 Jahre Prager Dampfschifffahrt

Mittwoch, 26. August 2015 13:00

Bereits seit 150 Jahren befahren Dampfschiffe die Moldau in der tschechischen Hauptstadt. Eine Vielzahl der Sehenswürdigkeiten – darunter die Prager Burg, die Karlsbrücke und die Insel Kampa – können die Passagiere vom Wasser aus und damit aus einer ganz anderen Perspektive entdecken.
Dieses Jubiläum feiert die tschechische Post mit der Ausgabe zweier Sonderstempel. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

Briefmarkenausstellung in Luxemburg

Dienstag, 25. August 2015 13:00

In der Eingangshalle des Sportkomplexes in Bettemburg, ein Eisenbahnknoten Luxemburgs, treffen sich am nächsten Wochenende Briefmarkensammler des ganzen Landes, um ihre Exponate zu zeigen und sich über ihr Hobby auszutauschen.

Zur Veranstaltung wird ein Sonderstempel ausgegeben, den Sie direkt vor Ort erhalten können.

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

Die Königliche Stadt

Dienstag, 25. August 2015 8:00

Im Jahr 1265 erklärte Premysl Ottokar II, König von Böhmen, die Stadt Policz zum Stützpunkt seines Reiches. Er beauftragte sogleich Konrad von Lewendorf, das Stadtgebiet zu erschließen. Der Lokator und seine männlichen Nachfahren hatten nun über 100 Jahre das Richteramt der neu gegründeten Stadt inne. Da keine schriftlichen Quellen aus der Besiedlungszeit vorliegen, bleibt die Herkunft der ersten Bewohner unklar.

Nachdem Königinwitwe Elisabeth die Stadt im Jahr 1307 als Witwengut erhielt, hieß die Stadt „Königliche Stadt“. Dieser Titel brachte zahlreiche Freiheiten und wirtschaftliche Vorteile mit sich. So wurde im Zentrum Pflaster verlegt, ein gotisches Rathaus wurde in der Mitte des Marktplatzes errichtet. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

Speisen unserer Vorväter

Freitag, 21. August 2015 8:00

Wieder einmal kommen Menschen aus ganz Kroatien nach Vrbovec, um dort der Frage „Kaj su jeli naši stari?“ (Was aßen unsere Vorväter?) auf den Grund zu gehen. Die Köche orientieren sich an alten Rezepten, um den Besuchern einen Eindruck der historischen Küche zu geben. Es wird probiert, gelobt und kritisiert, bis schließlich das beste Gericht bestimmt und mit einem Preis geehrt wird.

Die kroatische Post weist mit einem Sonderstempel auf die seit 1981 stattfindende Veranstaltung hin. Wollen Sie eine Abstempelung erhalten, schicken Sie Ihren mit 7.60 Kn freigemachten und mit dem Hinweis „For Cancellation“ versehenen Beleg bis zum 28. August an: Croatian Post Philately, P.O. Box 514, HR-10002 Zagreb, Croatia!

 

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

Morgen neu: Deutsche Briefmarken-Zeitung 18/2015

Donnerstag, 20. August 2015 10:00

Er ist klein, pfiffig und mit dem richtigen Zaubertrank im Bauch bärenstark: Der Gallier Asterix beschäftigt die Leser der DBZ auch in der Ausgabe 18, die morgen erscheint. Die Plusbrief-Packung stellt Torsten Berndt vor und auch Anatol Kraus informiert unter den Neuausgaben für September über den Comic-Helden und seine Freunde. Motive weiterer Neuausgaben sind der Fußball-Bundestrainer Helmut Schön und die One Penny Black zum 175. Geburtstag der Briefmarke. Weiterlesen…

Thema: Aktuelle Ausgabe | Kommentare (0) | Autor:

„Das ist mein Leib“, „Das ist mein Blut“

Montag, 17. August 2015 7:00

Das Abendmahl reiht sich ein in die Liste der sieben heiligen Sakramente. Es ist ein Hauptteil jeder katholischen Messe. Mit dem Verspeisen eines Stück Brotes und dem Trinken eines Schluck Weines, die den Leib und das Blut Christi versinnbildlichen, nehmen die Gläubigen den Sohn Gottes in sich auf.

Über achtzig Prozent der kroatischen Bevölkerung gehören dem römisch-katholischen Glauben an, so verwundert es nicht, dass Gläubige aus dem ganzen Land seit 80 Jahren zur Festigung der christlichen Zeremonie des Brotbrechens zusammen kommen. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor: