Tag-Archiv für » Sonderstempel «

Von den Norwegern abgeguckt

Freitag, 20. Februar 2015 9:00

Der Leichathlet Lauri Tahko Pihkala schlug im Jahr 1922 in einem Artikel über das Holmenkollen Ski Festival die siebtgrößte finnische Stadt als Austragungsort für ein neues sportliches Großereignis vor. Nach dem Doppelsieg der finnischen Skilangläufer Anton Collin und Tapani Niku bei den norwegischen Winterspielen benötige Finnland unbedingt auch ein ähnliches Event. Und welcher Ort würde sich dabei besser anbieten als die nur 100 Kilometer von der Hauptstadt entfernte und idyllisch am See Vesijärvi gelegene Stadt Lahti? Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

Morgen neu: DBZ 5/2015

Donnerstag, 19. Februar 2015 10:00

Ein Künstler war Jean de Sperati (1884 – 1957), der seine Kunstfertigkeit auch für Fälschungen gewinnbringend einsetzte. Und er führte selbst Fachleute hinters Licht: Von seinen mehr als 500 Postwertzeichen, die er imitiert hat, wurden immerhin 200 als echt geprüft. Ein gewisse Faszination für den genialen Nachahmer kann aus dem Titelthema von Autor Michael Burzan durchaus herausgelesen werden. Burzan stellt einige Ansichtskarten aus der Familien-Korrespondenz vor, die in seinem Besitz sind, und lässt Jean de Sperati und seine Zeit lebendig werden.  Weiterlesen…

Thema: Aktuelle Ausgabe, Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Förderung von Zusammenhalt und Gemeinwohl

Montag, 16. Februar 2015 9:30

Ist es wahr? Ist es fair für alle Beteiligten? Wird es Freundschaft und guten Willen fördern? Wird es dem Wohl aller Beteiligten dienen? Das sind die Leitfragen, die sich stets jeder Rotarier stellen sollte. Weltweit haben sich in über 34 000 Klubs mehr als eine Million Menschen zusammengeschlossen, um sich für Frieden und Verständigung unter den Völkern einzusetzen und sozial Schwache zu unterstützen. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

Eine niedergebrannte Heimat ist besser als eine verlorene Heimat

Freitag, 13. Februar 2015 10:00

Der Philatelistische Klub im norwegischen Halden lädt am nächsten Wochenende zur alljährlichen regionalen Sammlerbörse Haldenfil ein. Auch in diesem Jahr finden sich Sammler aller Altersgruppen im Schulgebäude der Stadt zusammen. Vom 20. bis 22. Februar können dort Briefmarkenbegeisterte aus ganz Norwegen ihre Schätze ausstellen und damit einem öffentlichen Publikum zeigen. Doch nicht nur die Philatelisten haben einen Grund zu feiern, ganz Halden gedenkt in diesem Jahr des 350-jährigen Bestehens. Die norwegische Post feiert diese beiden Ereignisse mit der Ausgabe eines Sonderstempels während der Sammlertage in Halden. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

Bewahrer der kroatischen Kultur

Freitag, 13. Februar 2015 9:30

Er wollte in der Stadtbibliothek noch ein Buch vorstellen, dann brach er zusammen. Die Reanimation war Krankenhaus ist erfolglos. Prof. Dr. Zvonimir Bartolic schloss am 10. Februar 2009 seine Augen für immer.

Der Gelehrte und Literat, an dessen 85. Geburtstag die kroatische Post in der nächsten Woche mit der Ausgabe eines Sonderstempels erinnert, war für die kroatische Kultur eine ganz besondere Persönlichkeit. Nicht nur, dass er sich für die Erhaltung der Kultur und Geschichte des Landes, speziell der nördlichen, an Slowenien und Ungarn angrenzenden Landschaft Medimurje einsetzte, er ermunterte auch andere Wissenschaftskollegen, es ihm gleich zu tun. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

„Gut, besser, am besten…”

Donnerstag, 12. Februar 2015 15:00

„… Lass niemals nach, bis dein Gut besser ist und dein Besser am Besten!”
Unter diesem Motto gelangen dem Spitzenbasketballer Tim Duncan mit seinem Team, den San Antonio Spurs, bereits fünf Siege bei den NBA-Meisterschaften. Der 2,11 Meter große Sportler weiß, dass Erfolge nur durch hartes Training und eisernen Willen erzielt werden können.

Auch die kroatischen Basketballer geben in der nächsten Woche auf dem Spielfeld alles. Dann da steht der Kresimir Cosic Cup an. Die kroatische Post gibt anlässlich der am 18. und 19. Februar stattfindenden nationalen Meisterschaft einen Sonderstempel heraus. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

Der Ursprung der Luftpost

Donnerstag, 12. Februar 2015 9:30

Die kroatische Post denkt in diesem Monat an die jüngsten Philatelisten unter uns. Zum Thema „Kinderwelt. Tiere” kommt am 19. Februar ein Sonderstempel an die Postschalter, der eine Brieftaube zeigt. Die Illustration, die neben der Taube einen zweiten Vogel ungeduldig im Briefkasten hockend zeigt, ist sehr putzig gestaltet. Weiterlesen …

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

Der römische Liebesbote

Dienstag, 3. Februar 2015 10:00

Ein Herz aus Zweigen, Blättern und Blüten umrahmt den kleinen Amor. Sein Blick ist auf sein nächstes „Opfer” gerichtet, in dessem Inneren er durch einen seiner Pfeile alsbald die Liebe erwecken wird. Und welcher Tag ist dafür wohl der geeignetste? Natürlich der 14. Februar, an dem der Bischof Valentin von Terni enthauptet worden sein soll und wir deshalb heute den Tag der Liebenden feiern. Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

Ein kurzes Schriftstellerdasein

Montag, 2. Februar 2015 15:00

1885 wird Ivan Kozarac in ein an das Königreich Ungarn angegliedertes Kroatien hinein geboren. Da er aus einer armen, bäuerlichen Familie stammt, entscheidet Ivan die Schule, auf die ihn seine Eltern schicken, nach zwei Jahren abzubrechen und lieber etwas zum Unterhalt beizutragen. So beginnt er mit 13 Jahren seine Ausbildung, die ihm von 1900 – 1906 eine Anstellung in einem Büro einbringt. Obwohl er 1903 an Tuberkulose erkrankt, wird er 1907 zum Kriegsdienst eingezogen, aus dem er 1909 in schlechtem gesundheitlichen Zustand zurückkehrt. Bevor er 1910 im Alter von nur 25 Jahren seiner Krankheit erliegt, wird er Leiter der kroatischen Schriftstellergesellschaft.

Weiterlesen…

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor:

Die schreibende Hausfrau

Freitag, 30. Januar 2015 10:00

Heute vor 230 Jahren erblickte Magdalena Dobromila Rettigová als Tochter eines Burggrafen im böhmischen Všeradice das Licht der Welt. Da ihre Geschwister früh verstarben, wächst sie allein bei ihrer Mutter auf, die sie bereits in sehr früher Kindheit mit der Schriftsprache vertraut machte. Eugenikus Frank, ein Freund der Familie, der im Haus ein und aus ging, vermittelte ihr zudem einen tiefen Glauben, weshalb Magdalena alsbald Gebetsbücher für junge Mädchen verfasste. Als der Vater 1792 verstarb – die kleine Magdalena war erst sieben Jahre alt – mussten Mutter und Kind nach Pilsen umziehen, wo das Mädchen erstmals eine Schule besuchte. Weiterlesen

Thema: Europa & Übersee | Kommentare (0) | Autor: